Ich bin Ihre Anwältin für Strafrecht

Das Strafrecht gilt daher als Teilbereich des öffentlichen Rechts. Aufgrund seines enormen Umfangs gilt es als eigenständiges Rechtsgebiet und ist demnach auf dem Niveau von öffentlichem Recht sowie Zivilrecht zu finden. Im Rahmen des Strafrechts ist das Sanktionsrecht des Staates verankert. Hier wird grundsätzlich nach dem Grundsatz „keine Strafe ohne Gesetz“ gehandelt, wodurch Strafen immer einer gesetzlichen Grundlage bedürfen. 

Teilbereiche des Strafrechts

Das Strafrecht wird in zwei Bereiche aufgeteilt. Zum einen ist hier das materielle Strafrecht zu nennen. Zum anderen gehört dazu das formelle Strafrecht. Unter dem materiellen Strafrecht wird gern auch das allgemeine Strafrecht verstanden. Hier finden sich Regelungen, die definieren, ab welchem Verhalten Sanktionen erforderlich sind. Das StGB, das Strafgesetzbuch, bildet hierbei die zentrale Vorschrift. Ergänzend dazu gibt es eine Reihe von Sondervorschriften, die beim Strafrecht zugezogen werden müssen. Eine der Bekanntesten ist hier sicherlich das BtMG, das Betäubungsmittelgesetz und das WaffG, Waffengesetz. Das Betäubungsmittelgesetz wird immer bei Delikten angewendet, die in Verbindung mit Drogen und Betäubungsmitteln etwaiger Art auftreten. Das Waffengesetz findet z.B. bei Schießwaffen, aber auch bei Messern, Pfefferspray und Gaspistolen Anwendung.

Das Strafgesetzbuch als rechtliche Grundlage

Die rechtliche Grundlage des Strafrechts bildet das Strafgesetzbuch und die Strafprozessordnung. Es ist das zentrale Werkzeug, das in diesem Rechtsbereich angewendet wird. Aufgeteilt in zwei Bereiche setzt das Strafgesetzbuch sich zunächst mit dem Allgemeinen Teil auseinander. Der allgemeine Teil definiert generelle Vorschriften, die es beim Strafrecht zu berücksichtigen gilt. So wird hier beispielsweise eine klare Differenzierung zwischen Täter, Anstifter und Mittäter vorgenommen. Außerdem werden Beihilfe und mittelbarer Täter definiert. Der allgemeine Teil gibt ebenso die verschiedenen Sanktionsarten vor. So werden hier sämtliche Sanktionen vorgestellt, die das Strafrecht mit auf den Weg gibt.

Der Besondere Teil des Strafgesetzbuches umfasst unteranderem die strafbaren Delikte, z.B. Körperverletzung, Diebstahl, Betrug, Erpressung, Totschlag, Mord etc.

Die Strafprozessordnung befasst sich hingegen mit allen prozessualen Fragen, die ein strafrechtliches Verfahren von dem Beginn der Ermittlungen bis hin zu der Verurteilung umfassen.